LAL Sprachreisen Blog

Winchester Erfahrungsbericht

Erfahrungsbericht von Lucas Politycki zur zweiwöchigen Sprachreise nach Winchester (England) im Rahmen des Weltbürger Stipendiums 2015

Mainz den 5.9.2015, Lucas Politycki, 15 Jahre

Das Weltbürger Stipendium 2015 bestand aus einer zweiwöchigen Sprachreise nach Winchester. Als Örtlichkeit wurde das Internat St. Swithun’s gestellt. Diese renommierte Schule bot ein sehr gutes Umfeld zum Lernen, da sie in einer sehr schönen Landschaft mit vielen Feldern, jedoch auch gleich vor den Toren von Winchester liegt. Es gab ein unglaublich breitgefächertes Angebot von sportlichen Möglichkeiten, unter anderem eine eigene große Schwimmhalle.

Ich war in einem Einzelzimmer untergebracht, welches einen guten Eindruck vermittelt hat und genau wie mein Haus und die anderen Räume stets sauber gehalten wurde. Das Essen in der Kantine war viel besser als ich erwartet hatte. Es hat sehr gut geschmeckt, und es war stets eine große Auswahl an leckeren Speisen vorhanden.

Besonders hervorzuheben sind außerdem die Tatsachen, dass man auf dieser Sprachreise nicht nur das Land, die Leute, sowie deren Denkweise kennengelernt hat, sondern auch mit unglaublich vielen anderen Kulturen und Menschen in Berührung kam. Während meines Aufenthaltes waren Schüler aus ungefähr zehn verschiedenen Nationen anwesend. Dadurch habe ich auch viel Englisch geredet und gleichzeitig auch noch etwas über andere Kulturen und deren Sprachen herausgefunden.

Die Lehrer und Betreuer waren ohne Ausnahme alle sehr, sehr nett und hilfsbereit. Nach einiger Zeit hat sich alles wie das Leben in einer großen Familie angefühlt. Der Unterricht wurde wirklich nie, und ich betone nie, langweilig, da die Lehrer diesen sehr lehrreich und zugleich abwechslungsreich gestalteten.

Die Highlights waren – bis auf das Fußballturnier – die Exkursionen, die von Stonehenge bis nach Portsmouth führten. Ich habe auf diese Weise sehr viel vom Land England kennengelernt und mich auch mit vielen Engländern unterhalten können. Alles war extrem gut durchorganisiert und geplant gewesen, wobei die Sicherheit und der Spaß der Schüler immer an erster Stelle standen. Dafür sage ich ein großes Danke an LAL!

Ich kann diese Sprachreise wirklich jedem ans Herz legen, der mehr über England, über die Leute und über andere Kulturen kennenlernen und gleichzeitig auch noch seine Englisch Fertigkeiten verbessern will.

1 Comment

  1. Avatar

    Finn

    30. September 2015 - 16:46

    Klingt auf jeden Fall danach, dass mal wieder eine Reise nach England geplant werden sollte. Ein lesenwerter Artikel!