LAL Sprachreisen Blog

Was macht ein Student Services Manager?

Von München nach Torbay: Als LAL Mitarbeiterin hatte ich das Glück, für sieben Wochen meinen Arbeitsplatz zu wechseln und die tägliche Arbeit an der LAL Sprachschule in Südengland zu erleben. Die Zeit nutzte ich, um neben der Arbeit auch die Kollegen vor Ort besser kennenzulernen. Eine Mitarbeiterin an der LAL Sprachschule in Torbay ist Rachel, Student Services Manager (s. Bild oben). Doch was sind die Aufgaben eines Student Services Manager?

Ich habe Rachel für Euch interviewt, um mehr über ihren Job und die Sprachschule zu erfahren. Lest selbst, was die Kollegin aus Torbay berichtet:

Liebe Rachel, welche Aufgaben gehören als Student Services Manager in Deinen Verantwortungsbereich?

Rachel: Ich arbeite bei LAL Torbay im Student Services Office. Dort beschäftige ich mich hauptsächlich mit den Unterkünften für die Sprachschüler und bin Ansprechsperson für Schüler, wenn sie sich unwohl fühlen oder Fragen haben. Ich setz dann alle Hebel in Bewegung, damit sie sich wieder wohlfühlen. Ich helfe aber auch im allgemeinen Schulbetrieb mit, wie zum Beispiel an der Rezeption.

Was ist das Interessanteste an Deinem Job?

Rachel: Am interessantesten finde ich den Umgang mit Sprachschülern und Gastfamilien. Wir haben an der Schule über 300 registrierte Familien, so dass man täglich viele neue Personen kennenlernt und sich mit ihnen austauscht.

Auszeichnungen schmücken die LAL Sprachschule in Torbay
Auszeichnungen schmücken die LAL Sprachschule in Torbay

Wie viele Mitarbeiter hat LAL Torbay?

Rachel: Ganz genau weiß ich das nicht. In der Hauptsaison sind es schätzungsweise etwa 60 bis 70 Mitarbeiter – inklusive dem akademischem Personal und den Activity Leadern. In der Nebensaison sind es ungefähr 20 Mitarbeiter.

Wie lange arbeitest Du schon für die Sprachschule?

Rachel: Ich arbeite seit Anfang Mai diesen Jahres für LAL Torbay. Im September gehe ich wieder an die Uni, ich bin also nur in der Sommersaison hier.

Kannst Du Dich an eine besondere Geschichte mit einem Sprachschüler erinnern?

Rachel: Einen unvergesslichen Moment mit einem bestimmten Schüler habe an meinem ersten Wochenende erlebt, als ich für die Neuankömmlinge zuständig war. Ich sollte einen jungen saudi-arabischen Schüler an der Bushaltestelle abholen. Die Angst stand ihm ins Gesicht geschrieben – die erste Reise ohne Eltern und das erste Mal in Großbritannien! Ich habe zunächst ein bisschen mit ihm geplaudert, bevor wir auf seine Gastfamilie trafen. Der Sprachschüler war richtig nervös und ich merkte, wie unbehaglich ihm zumute war.

Schließlich kam die Gastfamilie an, die junge Tochter der Familie stieg aus dem Wagen aus und lief direkt auf den Jungen zu. Sie begrüßte und umarmte ihn und ich konnte sehen, wie erleichtert und glücklich der Junge war, dass er so herzlich empfangen wurde. Diese Erfahrung lehrte mich, wie wichtig die Auswahl einer guten Privatunterkunft ist, damit jeder Sprachschüler sich sofort wohl fühlt.

Warum ist Torbay Deiner Meinung nach der perfekte Ort für eine Sprachreise?

Rachel: Die Lage der Schule in Torbay ist perfekt, da Schüler hier eine Fülle an Aktivitäten und unterschiedliche Landschaften vorfinden. Torbay hat das Beste, was Großbritannien zu bieten hat: Ob an der Küste oder im Landesinneren – es gibt immer etwas zu genießen oder zu erkunden.

Map of England
Eine Karte von England zeigt, welche Freizeitmöglichkeiten Torbay bietet

Welche Sehenswürdigkeit sollte man in Torbay unbedingt gesehen haben?

Rachel: Meiner Meinung nach lohnt sich ein Besuch des Thatcher Rock. Man kann bis an den Rand der Klippen spazieren, sich dort hinsetzen und den Sonnenuntergang über der gesamten Bucht beobachten. Dieser Ausblick ist einfach nur schön.

Welchen Ausflug würdest Du jedem Sprachschüler von LAL Torbay empfehlen?

Rachel: Puh, schwere Entscheidung. Ich persönlich finde den Tagesauflug samstags nach Bath toll, den wir im Rahmen unseres Freizeitprogramms für Schüler anbieten. Bath ist eine wunderschöne Stadt und nicht weit von Torbay entfernt. Die Stadt ist berühmt für seine phantastische Architektur, die Theater, Museen und Geschäfte. Mit Glück kann man dort sogar Promis begegnen.

Vielen Dank für Deine Zeit Rachel!

Viele Antworten, viele neue Informationen – und das aus erster Hand. Ich hoffe, dass auch die ein oder andere nützliche Information für Euch dabei ist.

Es lohnt sich auf alle Fälle, eine Sprachreise nach Torbay zu machen. See you soon on the English Riviera!