LAL Sprachreisen Blog

Was macht ein Residence Supervisor?

Malta statt München: Im Rahmen meiner Ausbildung habe ich für sechs Wochen die Kollegen der LAL Sprachschule in Sliema unterstützen dürfen. Hauptsächlich war ich als Residence Supervisor in der Schulresidenz im Einsatz. Diese Betreuer sind rund um die Uhr für die Schüler während ihrer Sprachreise erreichbar und sorgen dafür, dass sie sich in der Schulresidenz wohlfühlen und bestimmte Termine einhalten. Da es wahrscheinlich Eltern sehr interessieren wird, wie ihre Kinder betreut werden, möchte ich im Folgenden kurz berichten, welche Aufgaben Residence Supervisor haben und wie die ersten Sprachreise-Tage für Schüler aussehen:

Empfang der Schüler in der Schulresidenz

Gemeinsam mit den Sprachschülern wohnte ich in der Schulresidenz in Sliema. Die Residenz ist nur fünf Gehminuten von der Sprachschule entfernt. Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants, Bushaltestellen und die Hafenpromenade sind in nur drei bis fünf Gehminuten zu erreichen. Die Lage ist also perfekt.

Wenn die Sprachschüler am Wochenende ankommen, werden sie von den Residence Supervisors
auf Englisch in Empfang genommen. Die Schüler müssen zuerst ein paar Unterlagen für die Unterkunft und die Schule ausfüllen, außerdem werden Kopien von den Reisepässen oder den Personalausweisen gemacht.

Zimmer in der Sliema Schulresidenz
Zimmer in der Sliema Schulresidenz

Nachdem die Unterlagen ausgefüllt worden sind, bekommen die Schüler eine grobe Erklärung zu dem Konzept der Sprachschule. Es wird ihnen zum Beispiel erklärt, dass sie morgens Sprachunterricht haben und direkt nach der Schule an dem abwechslungsreichen Freizeitprogramm teilnehmen müssen. Nach der Aktivität haben sie bis um 19.30 Uhr Freizeit – dann beginnt die abendliche Aktivität.

Besonders wichtig ist es mir, zu betonen, dass die Kinder nach der Aktivität am Abend keine Freizeit mehr haben. Die Schüler werden am Abend von den Residence Supervisors an der vorgesehenen Bushaltestelle abgeholt und zurück in die Residenz gebracht, wo sie ein Formular unterschreiben müssen, so dass die Betreuer wissen, das die Kinder zurück in der Unterkunft sind.

Bei der Ankunft wird den Schülern auch das Restaurant im Nachbarhotel Blubay Apartments gezeigt, wo sie während ihres Aufenthaltes frühstücken und abendessen. Nach der groben Einführung können die Schüler ihr Zimmer beziehen, die ihnen selbstverständlich von uns gezeigt werden. Die Schüler sind in Drei- bis Vierbettzimmern untergebracht. Anschließend haben sie Freizeit, bis die Aktivität beginnt. Am ersten Tag überlassen wir es allerdings den Kindern, ob sie an der Aktivität teilnehmen möchten, da sie meistens von der Anreise ausgelaugt sind. Sollten sie nicht zur Aktivität gehen, müssen sie in der Residenz bleiben.

Betreuer begleiten beim Schul- oder Heimweg

Patricia mit ihren Residence Supervisor Kolleginnen auf Malta
Patricia (r.) mit ihren Residence Supervisor Kolleginnen auf Malta

Am ersten Schultag treffen sich die Kinder bereits um 7.30 Uhr in der Lobby der Schulresidenz, da sie einen Englisch-Level-Test schreiben. Sie werden von uns in die Sprachschule gebracht, wo sie von den Mitarbeitern der Schule in Empfang genommen werden. Nach dem Level-Test bekommen die Schüler allgemeine Informationen über die Sprachschule, wie zum Beispiel die Regeln der Schule oder Pausenregelungen. Es wird außerdem erklärt, wo die Lunchpakete in der Mittagspause ausgeteilt werden. Natürlich wird den Schülern auch nahegelegt, sich bei Problemen jeglicher Art an uns zu wenden.

Um 13 Uhr beginnt schließlich die erste Freizeitaktivität. Die Aktivitäten sind sehr abwechslungsreich: von Lasertag spielen, Stadtführungen in Mdina oder Valletta bis hin zu einem Nachmittag am Strand. Nach der Aktivität werden die Kinder an der Bushaltestelle abgesetzt und haben bis abends Freizeit. In dieser freien Zeit können sie beispielsweise den Pool auf der Dachterrasse der Sliema Schulresidenz nutzen oder in das nahegelegene Shoppingzentrum „The Point“ gehen. Um 19.30 Uhr heißt es für die Schüler: Treffpunkt Lobby. Von hier aus werden sie dann zur Abendaktivität gebracht, die ebenfalls sehr unterschiedlich ausfällt: Mal gehen die Kinder zum Beispiel auf Schaumpartys, mal fahren sie Kart.

Badeausflüge sind Teil des Aktivitätenprogramms
Badeausflüge sind Teil des Aktivitätenprogramms

Nach der Aktivität werden die Kinder von den Activity Leadern an der Bushaltestelle abgesetzt. Die Residence Supervisors nehmen sie dort in Empfang und bringen sie zurück in ihre Unterkunft. Dort dürfen die Kinder noch bis Mitternacht in der Lobby verweilen, bevor sie auf ihre Zimmer geschickt werden, damit sie für den Unterricht am nächsten Morgen ausgeruht sind.

An den Wochenenden finden unterschiedliche Ganztagesausflüge zu den Sehenswürdigkeiten Maltas
statt. Zum Beispiel werden Trips nach Comino an die Blaue Lagune oder zur Blauen Grotte angeboten. Für Verpflegung ist natürlich auch gesorgt. Die Lunchpakete, die normalerweise in der Schule ausgeteilt werden, werden am Wochenende in die Residenz gebracht und liegen dort für die Schüler in der Lobby aus.

Für jedes Problem ein offenes Ohr

Wenn es Schwierigkeiten gibt, dürfen sich die Sprachschüler immer gerne an die Residence Supervisor in der Residenz oder an die Welfare Officer in der Schule wenden. Wenn die Schüler zur Apotheke oder zum Arzt müssen, begleiten wir sie. Wir helfen immer so gut es geht und haben für Probleme jeglicher Art ein offenes Ohr.

In der Schulresidenz waren immer sehr viele Kinder aus den verschiedensten Ländern untergebracht. Sie kamen unter anderem aus Deutschland, Italien, Frankreich, Spanien, Holland, Serbien, Montenegro oder Russland. Die Kinder sind dadurch gezwungen, auf Englisch miteinander zu kommunizieren. Auch das Personal in der Schule und in der Residenz ist sehr international und spricht mit den Kindern Englisch.

Den Residence Supervisorn ist bewusst, wie schwer es manchen Kindern fällt, ohne ihre Eltern zu verreisen. Deshalb sind wir sehr freundlich und rücksichtsvoll. Allerdings müssen wir auch strikt sein, sollten die Schüler sich daneben benehmen. Die Kinder sind sehr gut bei uns aufgehoben und werden eine wunderschöne und unvergessliche Zeit auf Malta haben.