LAL Sprachreisen Blog

Erfahrungen mit Sprachreise Ü30

Wir haben von Sandra, 33 Jahre alt, einen Erfahrungsbericht über ihre zweiwöchige Sprachreise in Florida erhalten. Sie hatte zunächst Bedenken, mit ü30 noch eine Sprachreise zu machen – doch lest selbst:

Ich wollte mal was anderes machen. Mir einen Wunsch erfüllen. Meine Englischkenntnisse auffrischen und verbessern. Aber wie? Was eignet sich dazu besser, als eine Sprachreise in mein Lieblingsland zu machen? Aber das in meinem Alter? Machen Sprachreisen nicht Schülerinnen und Schüler oder Schulabgänger?

Lange stöberte ich im LAL Katalog. Und irgendwann fiel die Entscheidung! Es sollte die Sprachschule in Fort Lauderdale sein! Bei meinem Telefonat mit LAL wurde mir versichert, dass ich mit meinen 33 Jahren sicher nicht die Älteste sei. Also buchte ich Flug, das Hotel und den Sprachkurs direkt bei LAL. Und was soll ich sagen? Es war super organisiert.

Schon am ersten Tag bei unserem Einstufungstest hatte ich das Gefühl, dass man sich um uns Schüler kümmert. Nach abgeschlossenem Einstufungstest wurde mir gesagt, dass ich entgegen meiner persönlichen Einschätzung in den Advanced Level kommen sollte. Alles andere würde mich unterfordern. Mir wurde versprochen, dass ich jederzeit in Level 5 gehen könne, wenn ich mich nicht „comfortable“ fühle. Also ließ ich mich auf den Deal ein. Und habe es nicht bereut. Nach zwei Tagen erkundigte sich der Schulleiter, ob ich mich in meinem Kurs wohlfühlen würde und ob ich wechseln möchte! Auch wurde uns jederzeit bei größeren und kleineren Problemchen versichert, dass man sich um uns kümmern würde. Auch gegen „homesickness“ habe man ein Rezept…

Sprachreise ü30 in FloridaIch fand sofort Anschluss. So kam es, dass ich zwei wunderschöne Wochen in Fort Lauderdale erleben durfte. Ausflüge wurden seitens der Sprachschule angeboten, sodass man nachmittags nach dem Unterricht Land und Leute kennenlernen konnte. Natürlich konnte man auch auf eigene Faust „durchs Land ziehen“. Alles kein Problem.

Mein morgendlicher Unterricht war geprägt von Landeskunde und Grammatik, genau so wie ich es wollte. Man wurde im Unterricht gut eingebunden, sodass es für mich kein „verstecken“ gab. Ich musste Englisch sprechen, was ja auch Sinn und Zweck meiner Sprachreise gewesen ist.

Ich würde jederzeit wieder bei LAL buchen und die Sprachschule in Fort Lauderdale besuchen. Und was ich auch bemerken durfte: Es gab auch unter den Sprachschülern „Wiederholungstäter“, die freudig von den Lehrern begrüßt und wiedererkannt wurden. Wer weiß, vielleicht gehöre ich auch irgendwann dazu?!

Übrigens: LAL bietet auch spezielle Sprachkurse für 30+/40+/50+ an!

Über 

1 Kommentar

  1. Julian5

    29. November 2013 - 11:59

    Sprachreisen erweitern den Horizont.