LAL Sprachreisen Blog

Tipps für Südafrika Reisende

Trinkgeld in Südafrika

Es ist angebracht Bedienungen in Restaurants und Bars 10% des Rechnungsbetrages als Trinkgeld zu geben. Bei gutem Service natürlich auch entsprechend mehr. Bei Gruppen ab 10 Personen wird teilweise ein Serviceentgelt von 10% auf der Rechnung aufgeführt. In diesem Fall brauchen Sie dann den Rechnungsbetrag nur geringfügig aufrunden bzw. kein zusätzliches Trinkgeld geben.
Gepäckträger im Hotel erwarten pro Koffer ca. 5 Rand. Die Zimmermädchen sind ebenso für eine kleine Aufmerksamkeit dankbar. Manche Hotels bzw. Lodges bitten dagegen bei Abreise um ein freiwilliges Sammeltrinkgeld für die gesamte Belegschaft.
Bei Taxifahrten sollten Sie 10% des Fahrpreises als Trinkgeld für den Fahrer mit einkalkulieren.

Wichtige Notfall-Nummern in Südafrika

Polizei-Notruf (SAPS) vom Festnetz/Münztelefon: 10111
Notruf vom Mobiltelefon: 112
Krankenwagen: 10177
Allgemeine Notruf-Nummer: 107
Nationale Tourismus-Information: 083 123 6789
Sperr-Notruf für Deutschland (EC-, Kreditkarten): 0049 116 116

Neues Terminal am Flughafen Kapstadt eröffnet

Die ersten Passagiere checkten bereits am 7.November im neuen zentralen Terminalgebäude des Kapstädter Internationalen Flughafens ein. Das neue fünfstöckige Gebäude kombiniert die Check-in Einrichtungen für internationale und innersüdafrikanische Flüge.
Insgesamt stehen 120 Check-in Schalter sowie 20 Selbstbedienungsautomaten und eine zentrale Sicherheitskontrolle zur Verfügung. Die neue und vollautomatische Gepäcksortieranlage verfügt über eine Kapazität von 3000 Koffern pro Stunde. Das Ein- und Aussteigen wird durch zusätzliche Fluggastbrücken erleichtert. Diese stehen in Kapstadt nun erstmalig auch innersüdafrikanisch Reisenden zur Verfügung. Zusätzlich wurde auch die Ladenfläche des Flughafens nahezu verdoppelt und bietet nun Platz für 74 Geschäfte und Restaurants.

(via SOUTH AFRICAN TOURISM)