LAL Sprachreisen Blog

Sprachreisen im Herbst – Indian Summer und mehr…

Die sinkenden Temperaturen deuten es an: Der Sommer neigt sich dem Ende zu. Aber auch der Herbst hat einige Highlights zu bieten: Verlängern Sie Ihren Sommer und Ihr Urlaubs-Feeling und verbessern Sie nebenbei noch Ihre Sprachkenntnisse mit einer LAL Sprachreise an über 50 Sprachschulen weltweit. Viele Orte bieten sich als ganzjähriges Reiseziel an.

Bestimmt haben Sie schon vom „Indian Summer“ in Nordamerika gehört:
Gegen Ende September zeigen sich die ersten roten und gelben Spitzen auf den Blättern der Laubbäume und sorgen für ein lebhaftes Farbenspiel, bei dem sich das leuchtende Gelb der Laubbäume mit den kräftigen Rottönen und dem Grün der Nadelbäume vermischen.
Der Name „Indian Sommer“ stammt von einer alten indianischen Legende, nach der das Rot der Bäume das Blut eines erlegten Bäres symbolisieren soll. Während Deutschsprachige dieses Naturschauspiel „Indian Summer“ nennen, wird im Englischen jedoch meist er Ausdruck „Fall Foliage“ verwendet. Hervorgerufen wird diese Farbenpracht durch die kalten Nächte und relativ warmen und sonnigen Tage sowie die vielfältigen Baumarten (vor allem die Ahornarten Red und Silver Maple).

Wie wäre es mit einer Sprachreise an unseren traumhaften Kursorten in Kanada oder Neuengland in den USA, wo sich das Naturschauspiel besonders intensiv beobachten lässt?

In Neuengland und in Boston wimmelt es zu dieser Jahreszeit von „Leaf Peepers“, den Laubtouristen. Das traditionsreiche Boston ist als Wiege der amerikanischen Nation und als Universitätsstadt bekannt. Ausflüge lohnen sich besonders zu den Berkshires, eine gebirgige Region im Westen von Massachussetts oder in den White Mountains in New Hampshire, welche als Hochburgen des Indian Summers zählen.

Auch Toronto, die größte Stadt Kanadas, hat im Herbst einiges zu bieten: Vom 553 m hohen CN Tower kann man schon die Highlights der Stadt erblicken, bei klarer Sicht sogar die berühmten Niagara Falls, die nur 90 Minuten entfernt sind. Um den Indian Summer besonders intensiv zu erleben, lohnt sich ein Ausflug in den Algonquin Park, wo noch zahlreiche Elche, Biber, Wölfe und Schwarzbären leben und wo man bei einer Kanutour oder einer Wanderung die farbenprächtige Natur hautnah spüren kann.

Andere Städte in Kanada wie Montréal oder Vancouver sowie die umliegenden Vancouver Island und die Rocky Mountains sind ebenfalls ein tolles Reiseziel im Herbst mit milden Temperaturen und unvergesslichen Städte- und Naturerlebnissen.