LAL Sprachreisen Blog

Simple Past oder Present Perfect?

Simple Past und Present Perfect gehören zu den englischen Zeitformen, die am häufigsten verwendet werden. Das Simple Past drückt Handlungen in der Vergangenheit aus, während das Present Perfect die vollendete Gegenwart beschreibt. Im Deutschen entsprechen diese Zeitformen der einfachen Vergangenheit (Präteritum, Simple Past) und der vollendeten Gegenwart (Perfekt, Present Perfect). Mitunter kann es zu Verwechslungen kommen, weshalb es sich lohnt, die Regeln und Signalwörter zu lernen. Hier erfährst du, wann welche Zeitform verwendet werden sollte und wie du sie bildest.

Simple Past und Present Perfect

Das Simple Past beschreibt einzelne oder mehrere Handlungen in der Vergangenheit. Dagegen wird das Present Perfect als Zeitform der vollendeten Gegenwart verwendet, um auszudrücken, dass eine Handlung soeben abgeschlossen wurde oder in der Vergangenheit begann und noch andauert.

Simple Past
He walked down the street. (Er ging die Straße entlang.)

  • Einfache Vergangenheit > walked (ging)

Present Perfect
We have just visited our parents. (Wir haben gerade unsere Eltern besucht.)

  • Vollendete Gegenwart > gerade eben (jetzt nicht mehr)

Unterschiedliche Signalwörter

Signalwörter helfen dir dabei, die passende Zeitform zu erkennen und zu verwenden. Deshalb lohnt es sich, die wichtigsten Signalwörter auswendig zu lernen. Allerdings kann es vorkommen, dass einige Wörter in verschiedenen Zeiten verwendet werden.

Simple Past
Present Perfect
last (letzte) > letzten Monat for (seit) > Zeitraum
yesterday (gestern) since (seit) > Zeitpunkt
ago (vor) > vor einem Jahr already (bereits)
this (diesen) > this morning just (gerade)
in (im) > in april (rückblickend) so far (bisher)
before (vor) > two days before ever (jemals)
never (nie)

Unterschiede beim Bilden der Zeitformen

Beim Bilden des Simple Past wird bei regelmäßigen Verben dem Infinitiv (Grundform des Verbs) lediglich ein +ed als Endung angehängt. Bei unregelmäßigen Verben wie buy oder choose wird dagegen die zweite Verbform (Simple Past, siehe Liste) verwendet. Davon unterscheidet sich das Present Perfect. Es wird aus have oder has und dem Past Participle gebildet. Entsprechend wird auch hier bei regelmäßigen Verben die Endung +ed an den Infinitiv angehängt, beim unregelmäßigen Verben nimmt man im Gegensatz zum Simple Past aber die 3. Verbform. Bei unregelmäßigen Verben, die mit –e enden, wird nur die Endung -d ergänzt (love > loved).

Simple Past

  • Infinitiv +ed
  • unregelmäßige Verben > zweite Verbform (Simple Past, siehe Liste)
  • I loved her music. > Ich liebte ihre Musik.
  • I listened to her music. > Ich hörte ihre Musik.
  • I bought her CD. > Ich kaufte ihre CD.

Present Perfect

  • have oder has + Past Participle (Infinitiv ed)
  • have loved her music. > Ich habe ihre Musik geliebt.
  • He has loved her music. > Er hat ihre Musik geliebt.

Englische Zeitformen im Überblick

Vergangenheit Gegenwart Zukunft
Simple Past Simple Present Future I Simple (will)
Past Progressive Present Progressive Future I Simple (going to)
Simple Past Perfect Simple Present Perfect Future I Progressive
Past Perfect Progressive Present Perfect Progressive Future Perfect Simple
Conditional Perfect Simple Conditional I Simple Future Perfect Progressive
Conditional Perfect Progressive Conditional I Progressive
Frank K. - LAL Team
Redakteur bei LAL Sprachreisen - leidenschaftlicher Blogger, der die raue Landschaft Irlands und die endlose Weite Australiens liebt.