LAL Sprachreisen Blog

Ozeanarium und beste Restaurants in Lissabon

Neue Bewohner im Ozeanarium Lissabon

Möchten Sie nach Ihrem portugiesisch Sprachkurs in Lissabon etwas entspannen und erleben? Dann besuchen Sie doch zum Beispiel das Ozeanarium. Es ist das größte Meeresaquarium in Europa. Allein das ist ein Grund dem Ozeanarium einen Besuch abzustatten, aber es kommt sogar noch besser. Ab sofort haben es sich 20 Amphibienarten auf 80 Quadratmetern im Meeresaquarium gemütlich gemacht und locken als neue tierische Attaktion!

Es gibt Frösche, Kröten, Salamander, Molche und Blindwühle in den unterschiedlichsten Formen, Farben und Größen in verschiedenen Terrarien mit authentisch nachgebauten Lebensräumen zu bewundern.

Die Amphibien kommen aus zahlreichen Ländern von 3 Kontinenten. Wenn Sie sich die Verhaltensweisen der kleinen Tiere anschauen, wird Ihnen gleichzeitig gezeigt, wie jeder einzelne mit kleinen Dingen zu einem ausgeglichenen Ökosystem beitragen und somit das Aussterben der Amphibien verhindern kann.

Das Terrarium im Ozeanarium Lissabon ist täglich von 10 Uhr bis 19 Uhr geöffnet. Die Eintrittskosten betragen 12 Euro pro Erwachsener, Kinder über drei Jahren zahlen nur 6 Euro.

Lissabons beste Restaurants durch “Lisboa à Prova” gekürt

Sind Sie nach dem portugiesisch Sprachkurs hungrig? Dann schauen Sie doch mal in Lissabons führenden Gourmet Guide.

Zum vierten Mal unterzieht sich Lissabon der stadtweiten Geschmacksprobe. Bei dem Restaurant-Wettbewerb “Lisboa à Prova” werden die besten Küchen der Stadt gekürt.

Bis November noch ist eine Jury auf der Suche nach den besten Restaurants der Stadt. Es gibt die Kategorien “Moderne Küche”, “Traditionelle portugiesische Küche” und “Internationale Küche”.
Anschließend werden die Gewinner-Restaurants in Lissabons führendem Gourmet Guide präsentiert.

Das Event wird vom Fremdenverkehrsbüro Lissabon und der Portugal Hotel und Restaurant Association organisiert, mit dem Ziel, die ausgezeichnete kulinarische Vielfalt der Hauptstadt hervorzuheben.