LAL Sprachreisen Blog

Online Sprachen lernen im Internet

Eine Fremdsprache lernt man am besten, indem man sie im Alltag spricht und 24 Stunden am Tag von ihr umgeben ist – aus diesem Grund sind Sprachreisen besonders beliebt, wenn man schnell seine Kenntnisse in einer neuen Sprache verbessern möchte. Doch nicht immer hat man die Möglichkeit, für eine Woche oder länger einen Sprachurlaub in einem anderen Land zu verbringen, die Gründe können zeitlich, organisatorisch oder finanziell bedingt sein.

Es gibt verschiedene Alternativen zu Sprachkursen im Ausland. Hier erfährst du, welche das sind, welche Vor- und Nachteile sie haben, für wen sie geeignet sind und mit welchen Kosten zu rechnen ist.

Sprachlern-Apps

Das Smartphone als ständiger Begleiter ist die ideale Plattform, wenn du dich unterwegs weiterbilden und zeitlich maximal flexibel sein möchtest. Ob im Bus, in der Pause auf dem Schulhof oder abends auf der Couch – mit einer Sprachlern-App kannst du jederzeit deine sprachlichen Fähigkeiten verbessern. Das hohe Maß an zeitlicher Flexibilität hat allerdings einen Haken: Die Übungen sind häufig nur zum Erlernen grundlegender Kenntnisse ausgelegt und individuelle Antworten daher kaum möglich.

Mit einer Sprachlern-App hast du die Möglichkeit, wichtige Vokabeln und die Grammatik der neuen Sprache zu lernen. Die Aufgaben bestehen aus Fragen mit vorgegebenen Antworten, die entweder aus einer Liste mit Vorschlägen ausgewählt oder genau entsprechend der Vorgaben der App von dir selbst eingetragen werden müssen. Abweichungen sind daher kaum möglich. Außerdem bist du beim Lernen auf dich allein gestellt, da die meisten Sprachlern-Apps keine Community und keine Lehrer haben, mit denen du sprechen oder denen du schreiben kannst. Mit einer Sprachlern-App kannst du dich auch nicht unterhalten, Fehler in der Aussprache werden somit nicht korrigiert.

Eine Sprachlern-App eignet sich deshalb vor allem, wenn du erste Erfahrungen mit einer Sprache sammeln und die wichtigsten Vokabeln sowie die Grundlagen der Grammatik lernen möchtest. Beachte allerdings, dass die meisten Anwendungen nicht kostenfrei sind. Babbel, einer der größten Anbieter von Sprachlern-Apps am deutschen Markt, kostet im Drei-Monats-Paket 9,99 Euro pro Monat und somit mindestens 27,97 Euro im kleinsten Paket (Stand: April 2020).

Videos und Podcasts

Weitere Möglichkeiten, mit denen du deine Kenntnisse in einer neuen Sprache online verbessern kannst, sind Videos und Podcasts. Unter anderem auf Youtube und Spotify gibt es zahlreiche Anbieter, die sich auf Onlinekurse zum Sprachenlernen spezialisiert haben. Ähnlich wie Sprachlern-Apps bieten auch Videos und Podcasts den Vorteil, dass sie jederzeit zur Verfügung stehen, allerdings sollte auf eine ausreichend schnelle Internetleitung geachtet werden, und auch das Datenvolumen kann gerade unterwegs schnell zur Neige gehen, wenn man etwa mit dem Smartphone in Bus und Bahn Videos schaut.

Englisch lernen mit Podcards

Online Sprachen lernen mit Videos und Podcasts ist in der Regel kostenfrei. Allerdings solltest du beachten, dass du beim Lernen keine Unterstützung erhalten wirst, denn aktive Gespräche mit einem Gegenüber sind nicht möglich. Stattdessen bist du gezwungen, gesprochene Inhalte regelmäßig zu wiederholen und dir einen eigenen Lehrplan zu erarbeiten, um die Sprache schnell zu lernen. Und einen weiteren Nachteil hat das Sprachenlernen mit Videos und Podcasts: Man muss selbst auf die korrekte Aussprache und das richtige Vokabular achten, da im Gegensatz zu einer echten Konversation niemand da ist, der korrigieren kann. Dies ist im Übrigen auch der Grund, weshalb die Motivation beim online Sprachenlernen besonders wichtig ist, denn niemand passt auf, dass man regelmäßig übt.

Videos und Podcasts zum Lernen einer Sprache eignen sich deshalb vor allem für Menschen, die eher nebenbei ihre Kenntnisse in einer Fremdsprache verbessern möchten oder kein Budget für einen Sprachkurs zur Verfügung haben.

Online-Sprachkurse mit Live-Unterricht

Im direkten Austausch mit anderen Sprachschülern unter Anleitung eines qualifizierten Sprachlehrers lernt man eine neue Sprache am besten. Eine Sprachreise ins Ausland ist deshalb die ideale Möglichkeit, um schnell eine neue Sprache verstehen und sprechen zu lernen. Doch nicht immer passt eine Sprachreise in die zeitliche oder finanzielle Planung, deshalb sind Sprachkurse über das Internet eine sinnvolle und gern gewählte Alternative.

Online-Sprachkurse mit Live-Unterricht verbinden die Vorteile vom Sprachenlernen in einem akademischen Umfeld mit den Vorzügen der zeitlichen und finanziellen Flexibilität von Schulungen über das Internet. Teilnehmer entscheiden selbst, in welchem Umfang sie am Online-Sprachunterricht teilnehmen und haben die volle Kostenkontrolle. Bei LAL gibt es Kurse für Englisch, Spanisch und Italienisch, die Preise beginnen bereits bei 90 Euro für eine Woche.

Möchte man online Sprachen lernen, sollte verglichen werden, welche Leistungen bei den einzelnen Anbietern im Preis enthalten sind. Pakete, die auf den ersten Blick besonders günstig erscheinen, haben häufig einen vergleichsweise geringen Umfang und nur wenige Inklusivleistungen. Folgende wichtige Punkte sollten bei der Entscheidung für einen Sprachkurs im Internet berücksichtigt werden:

  • Kursart und Unterrichtsform
  • Anzahl der Stunden pro Woche
  • Einstufungstest, Materialien und Zertifikate
  • Gruppengröße
  • Kosten für Online-Sprachkurse

Kursart und Unterrichtsform

Den vermutlich größten Lernerfolg bieten Online-Sprachkurse, die wie ein klassischer Unterricht aufgebaut sind und von einem ausgebildeten Sprachlehrer geleitet werden. Auf diese Weise wird individuell auf die Bedürfnisse aller Teilnehmer eingegangen und sie werden bestmöglich gefördert und darin unterstützt, ihre Ziele zu erreichen und eine neue Sprache online zu lernen. Sprachkurse mit einem Lehrer finden als Präsenzunterricht statt, deshalb gibt es feste Zeiten – das sollte bei der Planung berücksichtigt werden. Die Sprachkurse von LAL werden von zertifizierten Lehrern durchgeführt, die auch in unseren Sprachschulen unterrichten und hervorragend ausgebildet sind. 

Anzahl der Stunden pro Woche

Beim Vergleich mehrerer Anbieter sollte auch der Umfang der Unterrichtsstunden berücksichtigt werden. Handelt es sich um einen Standard- oder einen Intensivkurs? Wie viele Stunden Einzelunterricht sind im Paket enthalten? Wie hoch sind demzufolge die Kosten je Unterrichtseinheit? Der Intensivkurs für Englisch umfasst bei LAL 30 Lektionen á 45 Minuten in der Woche. Bei einem Kurspreis ab 120 Euro pro Woche ergibt sich ein Preis von lediglich 4 Euro je Lektion. Einzelunterricht zum online Sprachen lernen mit einem Umfang von zehn Unterrichtsstunden kostet ab 220 Euro. Den Standardkurs mit 20 Wochenstunden kann man bereits für 90 Euro buchen.

Einstufungstest, Material und Zertifikate

Damit alle Kursteilnehmer beim online Sprachen lernen auf einem vergleichbaren Sprachniveau sind, sollte zunächst ein Einstufungstest stattfinden. Bei LAL handelt es sich um einen Grammatik- und Vokabeltest, zudem wird ein kurzer Aufsatz verfasst. Dadurch wird sichergestellt, dass alle Teilnehmer in einem Kurs ähnlich gut die Fremdsprache beherrschen und gemeinsam schnell Fortschritte erreichen. Darüber hinaus sollte darauf geachtet werden, dass weiterführende Unterrichtsmaterialien zur Verfügung gestellt werden, mit denen Kursteilnehmer auch nach dem Unterricht lernen können. Bei LAL ist zudem ein Online-Learning Zugang inklusive, über den Kursinhalte heruntergeladen und online genutzt werden können.

Webseiten am Computer

Häufig werden Sprachkurse besucht, um sich auf ein Studium im Ausland vorzubereiten oder als Qualifikation für die Arbeit. Für solche Fälle stellt LAL Zertifikate aus, die den Kenntnisstand für die Fremdsprache attestieren. 

Gruppengrößen

Beim Live-Unterricht in einem virtuellen Klassenraum ist es wie im echten Unterricht in der Schule: Je kleiner die Gruppen sind, desto besser können sich Lehrer individuell auf die Bedürfnisse der Schüler einstellen. Das gilt auch für das Sprachenlernen über das Internet. Die Standard- und Intensivkurse für Englisch und Italienisch sind auf maximal acht Teilnehmer begrenzt, bei Spanisch sind es neun Kursteilnehmer.

Kosten für online Sprachen lernen

Für viele Interessenten spielen die Kosten beim Lernen einer Sprache über das Internet vermutlich eine wichtige Rolle. Damit man sich für das richtige Angebot entscheidet, sollten zunächst mehrere Anbieter und deren Produkte verglichen werden. Wichtig ist letztlich, welche Leistungen den Kursteilnehmern für ihr Geld geboten werden, deshalb sind die günstigsten Sprachkurse nicht zwangsläufig die besten. Man sollte sich überlegen, welche Ziele man mit dem Kurs erreichen möchte, welche Erwartungen an Umfang und Durchführung gestellt werden und schließlich, welches Budget maximal zur Verfügung steht. Erst dann ist ein objektiver Vergleich möglich.

Du hast Fragen zu Online-Sprachkursen? Dann rufe uns an oder schreibe uns eine Nachricht. Unsere qualifizierten Berater stehen dir gern zur Verfügung und helfen dir, den passenden Online-Sprachkurs zu finden.
Telefon: 089 – 2525 2406
E-Mail: internet@lal.de

Frank K. - LAL Team
Redakteur bei LAL Sprachreisen - leidenschaftlicher Blogger, der die raue Landschaft Irlands und die endlose Weite Australiens liebt.