LAL Sprachreisen Blog

Unsere Lieblingsplätze in Torbay & Umgebung

Heute melden wir zwei Azubis – Eliane und Tim – uns wieder aus Torbay. Im ersten Teil unseres Berichts haben wir Euch für Eure Schülersprachreise in Torbay die sehenswürdigen Orte & Ausflugsziele in Südengland vorgestellt. Im zweiten Teil verraten wir Euch nun unsere Top 5 Must-Do’s für die Umgebung von Torbay.

Während unseres Aufenthalts haben wir natürlich nicht nur gearbeitet, sondern in unserer Freizeit auch die Umgebung ausgiebig erkundet. Unsere Lieblingsplätze und Geheimtipps möchten wir Euch nicht vorenthalten – deswegen findet Ihr hier eine kleine persönliche Auswahl. Darüber hinaus gibt es natürlich noch viel mehr zu entdecken und zu erleben. Schnappt Euch Eure Freunde und nichts wie los!

1. Hafenmauer in Paignton

Die freien Abende verbrachten wir besonders gerne am noch immer sehr ursprünglichen Hafen Paigntons. Hier hat man eine besonders schöne Aussicht auf die Umgebung und das Meer. Das authentische Fischerflair vergangener Tage wird in der Dämmerung von unzähligen Lichtern untermalt. In Richtung des Fairy Cove Beach, einem kleinen etwas abgeschotteten Strand, erstreckt sich eine breite Mauer entlang der äußeren Hafenkante. Hier ist auch unser Bild entstanden (s.o.), bei dem wir an einem schönen Abend den Ausblick auf das offene Meer genossen haben.

 

2. Der South West Coast Path

Tim auf dem South West Coast Path
Tim auf dem South West Coast Path

Zur Abwechslung mal ein wenig Sport? Kein Problem! Feste Schuhe anziehen und los geht’s durch die atemberaubende Landschaft Südenglands. Zu Fuß ging es für uns  in etwa 2,5 Stunden von Paignton an der Küste entlang bis nach Brixham. Der Weg verbindet Torquay mit Paignton und Brixham. Auf unserem Bild blickt Tim auf eine der vielen kleinen Buchten, die man auf dem Weg passiert.

In Brixham angekommen bietet sich die Erkundung des ehemaligen Fischerortes mit seinem bezaubernden Hafen an. Zur Stärkung locken diverse Cafés mit einem der beliebten Devon Cream Teas. Da wir vom Hinweg etwas geschafft waren, haben wir uns für den Rückweg mit der Fähre entschieden. Die bunte WeFerry bringt einen stündlich für zwei Pfund in etwa 20 Minuten zurück nach Paignton.

 

3. Ein Cider im Spinning Wheel

Englisches Pub
Feierabend-Getränk im Pub

Für die Abendgestaltung bietet Paignton ein breites Angebot für jede Altersklasse. Wer Lust auf einen englischen Pub hat, ist im „Spinning Wheel“ richtig. Aber Achtung: Einlass ist in den Pubs natürlich erst ab 18 Jahren! Live-Musik und ausgelassene Stimmung stehen hier nahezu täglich an der Tagesordnung.

Die meisten Gäste greifen im „Spinning Wheel“ nicht wie bei uns zu einem Bier, sondern zu Cider, der etwas süßeren Alternative. Cider wird traditionell aus Äpfeln hergestellt und erinnert ein wenig an Apfelschorle. Heutzutage gibt es nahezu unendlich viele Variationen des Getränks. Unser persönlicher Favorit ist der Strongbow Dark Fruit. Die Preise liegen mit etwa 3,60 Pfund für ein großes Glas Thetchers Cider im durchschnittlichen Bereich.

Etwas gediegener geht es im sogenannten „Local Pub“, dem Wetherspoons „Talk of the Town“, zu. Wetherspoons ist eine kleine Kette von Pubs mit hauptsächlich lokalem Publikum.

Spinning Wheel
Adresse: 19 Esplanade Rd, Paignton
Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 12 – 24 Uhr, Sa. & So. 11 – 1 Uhr (von Juli bis September hat das Pub bereits ab 11 Uhr geöffnet)

Talk of the Town
Adresse: 46-52 Torbay Road. Paignton
Öffnungzeiten: Mo.-So. 7 – 24 Uhr

 

4. Rundfahrt mit Round Robin

Dartmouth mit Round Robin entdecken
Dartmouth mit Round Robin entdecken

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, die Gegend um Torbay zu erkunden. Der sogenannte Round Robin eine Mischung aus Dampflok, Schifffahrt und Bus  war für uns die erste Wahl. Die von uns gewählte Route führte von Paignton nach Dartmouth und anschließend über Totnes wieder zurück.

Los ging es vom Bahnhof in Paignton mit der Dampflok bis nach Kingswear. Während der Fahrt in den alten Abteilen fühlt man sich fast wie auf dem Weg in die Zaubererschule Hogwarts. Die hügelige Landschaft und die Küstenlinie ziehen am Fenster vorbei. Nach einer etwa 30-minütigen Fahrt erreicht man Kingswear, einen kleinen Ort am Rande des Flusses Dart. In Kingswear gibt es keinen planmäßigen Aufenthalt, man kann sich den Ort aber nach Belieben anschauen.

Die Fähre bringt Euch in wenigen Minuten auf die andere Seite des Dart, nach Dartmouth. Der schöne Ort besticht mit mittelalterlichen Häusern und kleinen Gassen, die zum Flanieren einladen. Die hübsche Promenade führt am Hafen entlang und bietet einen einmaligen Blick auf die vor Anker liegenden Boote. Nach einem kleinen Spaziergang am Fluss entlang, kamen wir zu der alten Verteidigungsanlage der Stadt. Über eine steile Treppe gelangt man zu einem Aussichtspunkt oberhalb der Stadt. Perfekt, um den Blick über den Ort, den Dart und die gegenüberliegende Stadt Kingswear schweifen lassen.

 

5. Baden am Fairy Cove

Der Strand Fairy Cove in Paignton

Der kleine Strand „Fairy Cove“ direkt am Hafen von Paignton ist nur bei wenigen bekannt und daher nicht so voll wie zum Beispiel der Strandabschnitt direkt am Pier. Hier ist man eher für sich und kann sich gut entspannen. Aber Achtung: Zum Schwimmen ist es ohne Badeschuhe über die Felsen doch ein wenig unwegsam. Außerdem gibt es hier einen feinen Kieselstrand statt des sonst üblichen Sandstrandes.