LAL Sprachreisen Blog

Kommaregeln im Englischen

Zu wissen, wann im Englischen ein Komma gesetzt werden muss, kann nicht nur für Anfänger eine Herausforderung sein. Die Regeln in der englischen Sprache sind nicht ganz so exakt wie im Deutschen, wichtig sind ein guter Lese- und Sprechfluss sowie die Verständlichkeit. Dennoch gibt es auch im Englischen feste Kommaregeln, an die man sich zu halten hat. Hier erfährst du, nach welchen Regeln im Englischen ein Komma gesetzt werden muss und wann es optional ist. Mit der Zeit wirst du ein Gespür dafür entwickeln, wann ein Komma in  der englischen Sprache erforderlich ist und wann darauf verzichtet werden kann.

Englische Kommaregeln im Überblick

In folgenden Fällen muss ein Komma im Englischen gesetzt werden:

  • Zwischen zwei Hauptsätzen
  • Bei Satzeinschüben
  • Nach einführenden Teilen
  • Bei Aufzählungen
  • Bei unbestimmten Relativsätzen

Darüber hinaus gibt es weitere Kommaregeln in der englischen Sprache. Im Folgenden gehen wir im Detail darauf ein, wann im Englischen ein Komma gesetzt werden muss und wann es Ermessenssache ist.

Komma bei Anrede und Schlussformel

Bei Anrede nach Satzbeginn wird ein Komma gesetzt:

  • Mike, how are you? (Mike, wie geht es dir?)

Nach Anrede in privaten Briefen wird ebenfalls ein Komma gesetzt:

  • Dear Tom, … (Lieber Tom, …)

Nach Anrede in geschäftlichen Briefen wird kein Komma gesetzt:

  • Dear Mrs Spencer … (Liebe Frau Spencer …)

Nach der Schlussformel in Briefen (privat und geschäftlich) kann ein Komma gesetzt werden:

  • Kind regards, (Mit freundlichen Grüßen, …)
  • Kind regards (Mit freundlichen Grüßen …)

Komma bei Zahlen im Englischen

Ein wesentlichen Unterschied zwischen dem Deutschen und Englischen zeigt sich in der Verwendung von Punkten und Kommas bei Zahlen. Während in der deutschen Sprache die Tausenderzahlen durch Punkte getrennt werden, geschieht dies im Englischen durch Kommas:

  • 67,543,645

Anders verhält es sich mit Dezimalzahlen, die im Deutschen mit einem Komma betrennt werden und im Englischen mit einem Punkt:

  • 45.43 €
  • 10,524.84 $

Besondere Regeln gibt es auch bei der Schreibweise eines Datums. Bei der Angabe von Monat, Tag und Jahr wird zwischen den Tag und das Jahr ein Komma gesetzt. Besteht das Datum lediglich aus Monat und Jahr, wird auf das Satzzeichen verzichtet:

  • June 4, 2018
  • August 2017

Komma in Aufzählungen

Die englischen Kommaregeln für Aufzählungen sind recht simpel und leicht verständlich.

Bei einfachen Aufzählungen werden die Elemente durch ein Komma getrennt:

  • I like to eat bananas, apples, pears and cherries. (Ich esse gern Bananen, Äpfel, Birnen und Kirschen.)

Vor and kann (muss aber nicht) ein Komma gesetzt werden:

  • Today I ate an apple, bananas, plums and pears.
  • Today I ate an apple, bananas, plums, and pears.

Keine Kommas werden gesetzt, wenn mehrere Elemente einer Aufzählung eine Einheit bilden oder wenn alle Elemente durch bspw. and oder or getrennt werden.

  • I like chips with sweet pepper, salt and vinegar, onions or chili.
  • I like chips with sweet pepper or salt and vinegar or onions.

-> Salt and vinegar bilden eine Einheit und werden deshalb nicht durch ein Komma getrennt.

Komma zwischen zwei Hauptsätzen

Zwei oder mehr Hauptsätze werden durch Komma betrennt, auch wenn sie durch Bindewörter wie and miteinander verbunden sind.

  • I like pizza, and the pizzeria is only three minutes away. (Ich mag Pizza, und die Pizzeria ist nur drei Minuten entfernt.)

Teilsätze (Nebensätze) werden durch Kommas getrennt. Sind alle Teilsätze durch Bindewörter verbunden, wird kein Komma gesetzt.

  • I went out of the house, got in the car, and drove off. (Ich ging aus dem Haus, stieg ins Auto, und fuhr davon.)
    I went out of the house and got in the car and drove off.

Komma bei If-Sätzen

Steht bei mehreren Teilsätzen der Teilsatz mit dem If am Anfang, wird ein Komma gesetzt. Steht der Teilsatz mit If dagegen am Ende, wird auf das Komma verzichtet.

  • If I go to school, I will meet my friends. (Wenn ich zur Schule gehe, werde ich meine Freunde treffen.)
  • I will meet my friends if I go to school. (Ich werde meine Freunde treffen, wenn ich zur Schule gehe.)

Komma bei Einschüben

Ein Komma wird gesetzt, wenn Einschübe nicht Teil der Hauptaussage sind und Satzteile somit deutlicher getrennt werden müssen.

  • Today, mom and dad, is a good day. (Heute, Mama und Papa, ist ein guter Tag.)

Komma bei Relativsätzen

Ob Relativsätze durch Kommas getrennt werden, hängt von der Wichtigkeit des eingeschobenen Satzteils ab. Ist ein Relativsatz inhaltlich notwendig, wird vor who oder which kein Komma gesetzt. Bei Relativsätzen mit that wird ebenfalls auf ein Komma verzichtet.

  • The car which is red was stolen. (Das Auto, das rot ist, wurde gestohlen.)
  • The car, which is red, was stolen. (Das Auto, das rot ist, wurde gestohlen.)
  • The car that I’m driving now is red. (Das Auto, das ich jetzt fahre, ist rot.)

Komma bei Gegensätzen

Gegensätze werden durch Kommas getrennt, auch wenn die Teilsätze bereits durch andor oder but verbunden sind.

  • It was the gardener, and not the cook, who was arrested. (Es war der Gärtner und nicht der Koch, der verhaftet wurde.)

Komma bei Adjektiven

Zwischen gleichrangigen Adjektiven wird ein Komma gesetzt. Sind Adjektive nicht gleichrangig, wird kein Komma verwendet, weil das letzte Adjektiv und das Substantiv dann eine Einheit bilden und das erste Adjektiv diese Einheit näher beschreibt. Ob Adjektive gleichrangig sind, findest du heraus, indem du ein and zwischen sie setzen kannst, ohne dass es sich „schräg“ oder einfach falsch anhört.

  • It was a long, hard working day. (Es war ein langer, harter Arbeitstag)
  • This is a beautiful red flower. (Dies ist eine schöne rote Blume.)

Komma bei Bejahenden, verneinenden und Fragesätze

Aussagen mit yes  oder no als Antwort, werden mit einem Komma vom Hauptsatz getrennt. Darüber hinaus wird auch vor sogenannten Frageanhängseln ein Komma gesetzt.

  • Yes, this is my car. (Ja, das ist mein Auto.)
  • This is your car, right? (Das ist dein Auto, richtig?)

Englische Zeitformen im Überblick

Vergangenheit Gegenwart Zukunft
Simple Past Simple Present Future I Simple (will)
Past Progressive Present Progressive Future I Simple (going to)
Simple Past Perfect Simple Present Perfect Future I Progressive
Past Perfect Progressive Present Perfect Progressive Future Perfect Simple
Conditional Perfect Simple Conditional I Simple Future Perfect Progressive
Conditional Perfect Progressive Conditional I Progressive

Du möchtest deine Englisch-Kenntnisse verbessern und andere Länder kennen lernen? Mit einem Sprachaufenthalt im Ausland verbindest du eine Sprachreise mit den Annehmlichkeiten eines Urlaubs.

Frank K. - LAL Team
Redakteur bei LAL Sprachreisen - leidenschaftlicher Blogger, der die raue Landschaft Irlands und die endlose Weite Australiens liebt.