LAL Sprachreisen Blog

Französische Redewendungen

Französische Sprichwörter und Redewendungen spielen eine wichtige Rolle im alltäglichen Sprachgebrauch. Wie auch im Deutschen oder bei englischen Redewendungen handelt es sich bei französischen Redewendungen häufig um sogenannte Idiome. Bei dieser Spracheigentümlichkeit oder Sprachvarietät handelt es sich um eine landes-, regional- oder sozialspezifische Wortgruppe, deren Sinn sich fremdsprachigen Personen nicht sofort erschließt.

Redewendungen werden vor allem von Muttersprachlern verwendet und begegnen dir in Gesprächen, im Fernsehen und in Briefen oder E-Mails. Deshalb ist es wichtig, dass du die wichtigsten französischen Redewendungen und Sprichwörter kennst, denn nicht immer erschließt sich der Sinn auf Anhieb. „Chapeau!“ und “C’est la vie” wird vermutlich noch jeder verstehen, aber wüsstest du, was mit „Appeler un chat un chat“ (Eine Katze ist eine Katze) gemeint ist? Hier findest du eine Übersicht von 40 wichtigen französischen Redewendungen einschließlich der deutschen Bedeutung. Schau dir auch die deutsche Übersetzung an, damit du die Eigenart der Sprichwörter besser verstehst.

Französische Redewendungen und Sprichwörter

Französische Redewendung Bedeutung Deutsche Übersetzung
A la guerre comme à la guerre. Man passt sich den Umständen an. Im Krieg wie im Krieg.
Aide-toi, le ciel t’aidera. Hilf dir selbst, so hilft dir Gott. Hilf dir selbst, der Himmel wird dir helfen.
Appeler un chat un chat. Das Kind beim Namen nennen. Rufe eine Katze eine Katze.
Avoir un chat dans la gorge. Einen Frosch im Hals haben. Eine Katze im Hals haben.
Avoir une faim de loup. Bärenhunger haben. Einen hungrigen Wolf haben.
C’est bonnet blanc et blanc bonnet. Gehüpft wie gesprungen. Dieser weiße Hut ist ein weißer Hut.
C’est la vie. So ist das Leben. Das ist das Leben.
C’est un secret de Polichinelle. Ein offenes Geheimnis. Das ist ein Geheimnis vom Hampelmann.
Ce n’est que partie remise. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Das ist ein Teil des Rabatts.
Chacun est l’artisan de sa fortune. Jeder ist seines Glückes Schmied. Jeder ist der Architekt seines Glücks.
Chapeau! Hut ab! Keine Übersetzung
Chaque chose en son temps. Alles zu seiner Zeit. Jede Sache zu ihrer Zeit.
Donnant, donnant. Eine Hand wäscht die andere. Geben, geben.
Enfermer le loup dans la bergerie. Den Bock zum Gärtner machen. Den Wolf im Schafstall einschließen.
Être sur des charbons ardents. Auf glühenden Kohlen sitzen. Auf heißen Kohlen sein.
Faire son beurre. Die Schafe ins Trockene bringen. Seine Butter machen.
Garder quelque chose pour la bonne bouche. Das Beste zum Schluss aufheben. Halte etwas für den guten Mund.
Garder la pêche. Die Haltung bewahren. Fange weiter an.
Il faut souffrir pour être belle. Wer schön sein will, muss leiden. Du musst leiden, um schön zu sein.
Jamais deux sans trois. Aller guten Dinge sind drei. Niemals zwei ohne drei.
L’argent n’a pas d’odeur. Geld stinkt nicht. Geld riecht nicht.
L’occasion fait le larron. Gelegenheit macht Diebe. Der Anlass macht den Dieb.
La nuit tous les chats sont gris. Nachts sind alle Katzen grau. Nachts sind alle Katzen grau.
La parole est d’argent, le silence est d’or. Reden ist Silber, schweigen ist Gold. Diese Rede ist Geld, die Stille ist Gold.
La peur est mauvaise conseillère. Angst ist ein schlechter Ratgeber. Angst ist ein schlechter Berater.
Le gain aussitôt dévoré que touché. Wie gewonnen, so zerronnen. Der Gewinn verschlingt sofort das berührte.
Les mensonges ne mènent pas loin. Lügen haben lange Beine. Lügen führen nicht weit.
On fait des sottises à tout âge. Alter schützt vor Torheit nicht. In jedem Alter machen wir dumme Sachen.
On ne fait rien avec rien. Von nichts kommt nichts. Wir machen nichts mit nichts.
Premier venu, premier servi. Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Zuerst gekommen, zuerst serviert.
Quand le vin est tiré, il faut le boire. Wer A sagt, muss auch B sagen. Wenn der Wein gezogen wird, muss er getrunken werden.
Se noyer dans un verre d’eau. Früh aufgeben. Den Mut verlieren. In einem Glas Wasser ertrinken.
Tel arbre, tel fruit. Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm. Solcher Baum, solche Früchte.
Tête-à-tête. Unter vier Augen unterhalten. Kopf an Kopf.
Tous les chemins mènent à Rome. Alle Wege führen nach Rom. Alle Wege führen nach Rom.
Tout ce qui brille n’est pas or. Es ist nicht alles Gold was glänzt. Alles, was glänzt, ist nicht Gold.
Tout vient à point à qui sait attendre. Was lange währt, wird endlich gut. Alles kommt zu denen, die warten.
Trop de cuisiniers gâtent la sauce. Viele Köche verderben den Brei. Viele Köche verderben die Soße.
Qui sème le vent, récolte la tempête. Wer Wind sät, wird Sturm ernten. Wer den Wind sät, erntet den Sturm.
Il n’est pire eau que celle qui dort. Stille Wasser sind tief. Es ist schlimmer als das Wasser, das schläft.
Frank K. - LAL Team
Redakteur bei LAL Sprachreisen - leidenschaftlicher Blogger, der die raue Landschaft Irlands und die endlose Weite Australiens liebt.