LAL Sprachreisen Blog

Erfahrungsbericht: Englisch Sprachreise mit 60 Plus (Teil 1/2)

Mit 60 Jahren eine Englisch Sprachreise machen, obwohl man nur geringe Kenntnisse in der Fremdsprache besitzt? Na klar, für einen Sprachurlaub ist man schließlich nie zu alt! Das dachte sich Gabriela H. (im Bild oben 2.v.l.) und entschied sich für eine zweiwöchige LAL Sprachreise in England mit Stationen in Torbay und London.

Die erste Woche ihres Sprachaufenthalts verbrachte die 60-Jährige in Torbay und belegte dort einen Englisch Intensivkurs. Anschließend ging es für sie weiter in die britische Hauptstadt nach London. Erfahrt im ersten Teil von Gabrielas Erfahrungsbericht mehr über die unterschiedlichen Unterkünfte in Torbay, den Sprachunterricht und lohnenswerte Ausflüge in die Umgebung:

Gabrielas Sprachreise in England: Erste Station Torbay

Sprachreise Torbay: Blick aus der Hunters Lodge
Blick aus der Hunters Lodge Schulresidenz

Da ich das erste Mal in meinem Leben an einer Sprachreise teilgenommen habe und ein Defizit in der englischen Sprache besitze, hatte ich einige Zeit damit verbracht, mich mit allem zurechtzufinden. Gewohnt habe ich in der Hunters Lodge Schulresidenz in Paignton. Die Manager Daniel und Maria sind sehr nett und charmant, der Blick aus meinem Zimmer war überwältigend. Diese Unterkunft wird sehr häufig von jungen Sprachreiseteilnehmern gebucht, welche auch für einen längeren Aufenthalt bleiben und dort sehr gut aufgehoben sind.

 

Die Unterkünfte in Torbay

Während meines Aufenthaltes in Torbay habe ich mir aber auch anderen Unterkünfte angeschaut. Das Hotel Summerhill bietet einen hohen Standard und hat dennoch eine persönliche Atmosphäre. Es ist zwar laut Angebot das teuerste Hotel, durch den aktuellen Devisenkurs aber durchaus bezahlbar. Die Zimmer haben für englische Verhältnisse eine sehr gute Ausstattung, einige Zimmer bieten auch einen Balkon. Das beliebteste Hotel in der unteren Preiskategorie ist wohl mit Recht das kleine St. Margueriete Guesthouse. Sehr charmante und saubere Zimmer mit einem kleinen netten Frühstücksraum. In ähnlicher Lage, und fast am Strand gelegen, ist das Wentworth Guesthouse mit einer ähnlichen Ausstattung wie das St. Marguerite.

Das St. Marguerite Guesthouse & das Wentworth Guesthouse
Das St. Marguerite Guesthouse & das Wentworth Guesthouse in Torbay

 

Bei allen genannten Unterkünften sind es ungefähr 10 bis 15 Minuten Fußweg zur LAL Sprachschule Torbay. Das Summerhill und die Hunters Lodge liegen etwas erhöht und sind deshalb für Gäste, die nicht gut zu Fuß sind, eher nicht geignet. Noch unerwähnt geblieben ist das Hotel Bronte Guesthouse, welches mit ca. 30 Minuten Fußweg zur Schule allerdings am weitesten entfernt ist. Es ist auch eher etwas für ein jüngeres Publikum.

Der Unterricht: Englisch lernen in drei Blöcken

Der Englischunterricht an der Sprachschule wurde in drei Blöcken angeboten: vormittags gab es zwei Grammatik-Blöcke, nachmittags einen Block, in dem es eher ums Hören und Verstehen ging. Da die Lehrer am Vormittag und Nachmittag rotieren, kann man unterschiedliche Lernstile kennenlernen. Auch die Mitschüler wechseln – je nach Kenntnisstand – was alles noch interessanter macht. Den Nachmittagsunterricht habe ich für sechs Blöcke auf Privatunterricht hochstufen können, so dass ich spezielles Vokabular für meinen Job erlernen konnte. Dass dies so kurzfristig funktioniert hat, habe ich Lorna aus dem Sekretariat zu verdanken. An dieser Stelle nochmal herzlichen Dank an Sie und auch an alle anderen Lehrer! Ich denke, dass ich auf einem guten Weg bin und mich nun weitaus besser in der englischen Sprache zurecht finde.

Lohnenswerte Ausflüge in die Umgebung

Am letzten Sonnabend – unserem freien Tag – habe ich Ausflüge nach Greenway House, dem Wohnort der legendären Agatha Christie, und nach Berry Head bei Brixham unternommen. Beide Ziele kann ich wärmstens empfehlen. Sie entführen nicht nur in besonders reizvolle Landschaften, auch die Fahrt mit dem Steam Train (etwas für Eisenbahn-Fans) ist etwas Besonderes. Ein Tipp für Greenway House: Bitte an der Station Churston aussteigen und dann mit dem kostenlosen Shuttle bis direkt zum Eingang fahren. Das erspart Zeit und Fußweg, denn im Garten der Anlage hat man zu Fuß auch noch einiges zu bewältigen.

Sprachreise Torbay: Greenway House, Agatha Christies Residenz
Greenway House: Agatha Christies Residenz
Ausflug nach Brixham
Ausflug nach Brixham

Überhaupt hat die Sprachschule in Torbay in meiner Aufenthaltswoche ein sehr abwechslungsreiches Freizeitprogramm angeboten. Der Montag startete mit einer „Welcome Tour“ und man lernte Paignton besser kennen. Am Dienstag und Mittwoch wurden am Nachmittag Stadtführungen durch Totnes und Exeter angeboten, am Donnerstag kamen Bierliebhaber bei einer „Mystery Pub Tour“ auf ihre Kosten und am Samstag ging es mit dem Schiff nach Dartmouth.

Vielen Dank für den ersten Teil Deines Erfahrungsberichts Gabriela! Der zweite Teil über den einwöchigen Aufenthalt in London folgt demnächst.

 

Valerie T. - LAL Team
Portal- und Contentmanagerin bei LAL Sprachreisen - hegt eine große Leidenschaft für Blogs, Digitales, Social Media und Reisen.