LAL Sprachreisen Blog

Englische Umgangssprache

Englische Umgangssprache oder auch Slang bezeichnet Ausdrücke und Redewendungen, die im täglichen Sprachgebrauch verwendet werden. Gerade in der englischen Sprache gibt es zahlreiche Begriffe, die als Umgangssprache genutzt werden. Es ist deshalb von Vorteil, die wichtigsten Wörter der englischen Umgangssprache zu lernen, um im Gespräch mit einem englischen Muttersprachler nicht nur Bahnhof zu verstehen.

Wir haben eine Übersicht von Ausdrücken erstellt, die in der englischen Umgangssprache besonders häufig verwendet werden. Schau einfach mal rein, bestimmt sind auch für dich einige der englischen Redewendungen neu.

Begriffe der englischen Umgangssprache

about to

Bedeutung: etwas tun
Erklärung: Ist jemand dabei, etwas zu tun, umschreibt man es mit „about to“. Wenn ein Kellner in diesem Moment den Tisch abräumt, ist er „about to clear the table“.

alive and kicking

Bedeutung: gesund und munter
Erklärung: Mit dieser Redewendung wird ausgedrückt, dass es jemandem gut geht – meist, nachdem sich jemand über den Gesundheitszustand der jeweiligen Person erkundigt hat. „How is he?“ – „Alive and kicking.“

babbler

Bedeutung: Schwätzer
Erklärung: Jemand wird als „babbler“ bezeichnet, wenn er häufig Unsinn erzählt oder generell zu viel redet. Man betitelt ihn dann als Schwätzer oder Plappermaul. „He talks too much. He is a real babbler.“

bloody

Bedeutung: verdammt/-e, /-er, /-es
Erklärung: Bei „bloody“ handelt es sich um einen sehr beliebten und häufig gebrauchten Ausdruck der englischen Umgangssprache. Er wird verwendet, um einer (meist negativen) Aussage eine gesteigerte Wertung zu verleihen. „Bloody“ wird dann beispielsweise vor ein Schimpfwort gesetzt.

buck

Bedeutung: Dollar
Erklärung: Eine Kurzform für die US-amerikanische Währung lautet „buck“. Sie ist in der englischen Umgangssprache weit verbreitet und hat ihren Ursprung vermutlich aus der Zeit der amerikanischen Gründerjahre. Damals wurde Wildleder (buckskin) als Zahlungsmittel akzeptiert, woraus sich die heute bekannte Kurzform „buck“ ableitet.

Buzz off!

Bedeutung: Zisch ab!
Erklärung: Möchte man jemandem auf unfreundliche Art und Weise mitteilen, dass er oder sie verschwinden soll, kann der Ausdruck „Buzz off!“ werden. „I do not want to talk to you. Buzz off.“

cheers

Bedeutung: Prost!
Erklärung: Mit „cheers“ kann man nahezu überall auf der Welt mit anderen anstoßen und sich „zuprosten“. Im britischen Englisch wird es umgangssprachlich auch verwendet, um sich bei jemandem zu bedanken.

cheesy

Bedeutung: abgegriffen
Erklärung: Bei „cheesy“ handelt es sich um ein Verb, das beschreibt, dass etwas veraltet, abgegriffen, abgenutzt oder kitschig ist. „The love movie was pretty cheesy.“

chill (out)

Bedeutung: beruhigen, beruhige dich
Erklärung: In der englischen Umgangssprache wird „chill“ oder „chill out“ verwendet, wenn sich jemand beruhigen soll. Als Synonym kann auch „calm down“ verwendet werden. Im Deutschen bedeutet „chillen“ dagegen eher „entspannen“ oder „sich ausruhen“.

closed book

Bedeutung: Buch mit sieben Siegeln
Erklärung: Von einem „Buch mit sieben Siegeln“ wird gesprochen, wenn jemand etwas nicht verstanden hat oder etwas geheimnisvoll ist. Seinen Ursprung hat der Begriff in der Offenbarung des Johannes in der Bibel. Im Englischen spricht man dagegen recht simpel von einem „closed book“.

cop

Bedeutung: Polizist
Erklärung: Ein ebenfalls weit verbreiteter Begriff in der englischen Umgangssprache lautet „cop“, womit ein Polizist bezeichnet wird. Ursprünglich leitet sich „cop“ vom gleich lautenden Verb „to cop“ ab, mit dem beschrieben wird, dass eine Verhaftung vorgenommen wird. „To cop“ geht wiederum auf den veralteten Begriff „to cap“ mit derselben Bedeutung zurück und hat seine Wurzeln im französischen Verb „capter“, das soviel heißt wie „ergreifen“ oder „einfangen“.

corker

Bedeutung: etwas Gutes
Erklärung: Als „corker“ bezeichnet man ursprünglich jemanden, der Korken in Flaschen steckt. In der englischen Umgangssprache wird „corker“ aber auch für Leute verwendet, die etwas tolles vollbracht haben. „He scored the winning goal. He is a real corker.“

corner shop

Bedeutung: Tante-Emma-Laden
Erklärung: Ein „corner shop“ ist im Deutschen als Tante-Emma-Laden bekannt  und zeichnet sich durch ein kleines Sortiment aus, das Produkte des täglichen Bedarfs anbietet. Mitunter findet die Bedienung durch Personal hinter einer Theke statt, wo sich auch die meisten Produkte befinden.

coulda

Bedeutung: could have
Erklärung: Bei „coulda“ handelt es sich um eine Kurzform für „could have“, was soviel heißt wie „hätte/n können“. „I needed some fruit for the cake.“ – „I could have gone to the market.“

couldn’t care less

Bedeutung: etwas egal sein
Erklärung: Mit „couldn’t care less“ wenn ausgedrückt, dass jemandem etwas egal ist. Sinngemäß wird damit gesagt, dass es nichts gibt, was jemanden weniger interessiert.

dirt cheap

Bedeutung: spottbillig
Erklärung: Hierbei handelt es sich nicht um billigen Dreck. Mit „dirt cheap“ drückt man aus, wenn etwas extrem günstig oder preiswert ist – eben „spottbillig“.

down to earth

Bedeutung: bodenständig
Erklärung: Damit werden Menschen beschrieben, die bodenständig sind, also natürlich, ehrlich, pragmatisch und im Leben gefestigt. Meist handelt es sich um ein Kompliment, mit dem man jemandem seine Hochachtung zollt.

down under

Bedeutung: Australien
Erklärung: Eine weltweit häufig gebrauchte Bezeichnung für Australien lautet „down under“. Ihren Ursprung hat sie im lateinischen Namen „terra australis“, das soviel heißt wie „Land des Südens“. Da Australien auf dem Globus unterhalb des Äquators liegt, spricht man deshalb auch von „down under“.

dude, buddy, man

Bedeutung: Kumpel
Erklärung: Gute Freunde werden umgangssprachlich im Englischen häufig als „dude“ oder „buddy“ bezeichnet. Bis in die 1960er Jahre war ein „dude“ dagegen ein modisch gekleideter Mann oder Städter, der im ländlichen Raum durch seinen ungewöhnlichen Kleidungsstil auffiel.

dunno

Bedeutung: keine Ahnung (don’t know)
Erklärung: Bei „dunno“ handelt es sich um eine Kurzform für „don’t know“, was soviel heißt wie „Ich weiß es nicht“.

fair enough

Bedeutung: Meinetwegen
Erklärung: Um auszudrücken, dass man mit etwas einverstanden ist oder verstanden hat, verwendet man „fair enough“. „After dinner we should wash the dishes.“ – „Fair enough.“

feel free

Bedeutung: sich frei fühlen
Erklärung: Mit „feel free“ wird ausgedrückt, dass man jemandem freie Hand lässt. Am ehesten lässt es sich übersetzen mit „Fühle dich frei in deiner Entscheidung und tue, was du möchtest oder für richtig hältst.“

freak out

Bedeutung: durchdrehen, ausrasten
Erklärung: Als Freak wird meist ein durchgeknallter Typ bezeichnet. Naheliegend also, dass in der englischen Umgangssprache „to freak out“ mit „durchdrehen“ oder „ausrasten“ übersetzt wird.

gonna

Bedeutung: werde (going to)
Erklärung: Hierbei handelt es sich um eine Kurzform von „going to“ mit der man ausdrückt, das jemand etwas tun wird oder etwas passieren wird.

gotcha

Bedeutung: erwischt (got you)
Erklärung: Dieser Ausdruck ist eine Kurzform für „got you“ und bedeutet, dass man jemanden bei etwas erwischt hat. „Gotcha!“ wird meist als Ausruf verwendet.

gotta

Bedeutung: muss (got to)
Erklärung: Hierbei handelt es sich um eine Kurzform für „got to“, mit der man ausdrückt, das jemand etwas tun muss. „I gotta clean the desk.“

hang on

Bedeutung: bleib dran (am Telefon)
Erklärung: Im Telefonat wird „hang on“ verwendet, wenn jemand nicht auflegen, also in der Leitung bleiben soll. Außerdem kann „hang on“ auch bedeuten, dass man abwarten soll. „I think that can be a problem.“ – „Hang on.“

in the sticks

Bedeutung: Im Nirgendwo
Erklärung: Befindet sich jemand im Nirgendwo, beschreibt er in der englischen Umgangssprache seine Position häufig mit „in the sticks“.

knackered

Bedeutung: fix und fertig
Erklärung: Das Adjektiv „knackered“ drückt aus, dass jemand müde, erschöpft und kaputt ist – eben fix und fertig. „I am about to fall asleep. I’m knackered.“

knick-knack

Bedeutung: Schnickschnack
Erklärung: Bei „knick-knack“ oder Schnickschnack handelt es sich um Krempel und unnütze Gegenstände, die nicht benötigt werden. Wie bei „knife“ und „know“ sind die „k“ stumm und werden nicht ausgesprochen.

make yourself at home

Bedeutung: wie zuhause fühlen
Erklärung: Hat man Besuch und möchte, dass er es sich gemütlich macht, bietet man ihm mit „Make yourself at home“ an, sich wie zuhause zu fühlen.

my bad

Bedeutung: Meine Schuld, mein Fehler
Erklärung: Mit „my bad“ bringt man zum Ausdruck, dass man die Schuld für etwas auf sich nimmt und um Entschuldigung bittet. „The football flew through the glass. My bad.“

No way!

Bedeutung: Auf keinen Fall! Nicht dein Ernst!
Erklärung: Der Ausruf „No way!“ hat mehrere Bedeutungen. Er wird verwendet, wenn jemand seine Unzufriedenheit ausdrücken oder eine Handlung untersagen möchte oder wenn er überrascht und verwendert ist.

nope

Bedeutung: nee (no)
Erklärung: „Nope“ ist eine umgangssprachliche Ausdrucksweise für „no“ und wird unter Freunden als (witzige) Verneinung verwendet.

old fart

Bedeutung: alter Furz (Langweiler)
Erklärung: Eine sehr unfeine Art, um jemanden mitzuteilen, dass man ihn langweilig findest, ist die Bezeichnung als „old fart“ (alter Furz).

plonk

Bedeutung: billiger Wein, Gesöff, Fusel
Erklärung: Das Substantiv „plonk“ bezeichnet einen billigen Wein, der im Deutschen auch als Fusel bekannt ist. Als Verb „to plonk“ bedeutet es „hinschmeißen“, „hinwerfen“ oder „hinknallen“.

rip-off

Bedeutung: Abzocke
Erklärung: Mit „rip-off“ oder „to get ripped off“ bezeichnet man einen Handel, der sich im Nachhinein als schlecht heraus stellt. Etwa, wenn das gekaufte Produkt viel zu teuer war. „The used cell phone was already broken when I bought it. I was ripped off.“

scuffy

Bedeutung: schmuddelig, schäbig
Erklärung: Als „scuffy“ bezeichnet man etwas, wenn man ausdrücken möchte, dass man es ekelig findet. „The hotel was scuffy“ drückt also aus, dass man mit seinem Hotel gar nicht zufrieden war.

shoulda

Bedeutung: should have
Erklärung: Bei „soulda“ handelt es sich um eine Kurzform für „should have“, was soviel heißt wie „hätte/n sollen“. „I shoulda bought the jacket.“

shut up

Bedeutung: den Mund halten
Erklärung: Möchte man jemanden mit Nachdruck darum bitten, den Mund zu halten, verwendet man diesen Ausdruck. Es kann aber sein, dass er oder sie dann gar nicht mehr mit dir redet, also verwendet „Shut up!“ mit Bedacht. Denn es kann auch mit „Halt die Klappe“ oder „Halt den Rand“ übersetzt werden.

sketchy

Bedeutung: oberflächlich, minderwertig, zwielichtig
Erklärung: Bezeichnet man im amerikanischen Englisch jemanden als „sketchy“ oder im britischen Englisch als „dodgy“, so gilt diese Person als oberflächlich, unzuverlässig und zwielichtig. Für Produkte verwendet man diese Beschreibung, wenn sie minderwertig sind.

telly

Bedeutung: Fernseh schauen
Erklärung: Als „telly“ bezeichnet man im Englischen umgangssprachlich einen Fernseher. „I watched telly all night long.“

to eat one’s words

Bedeutung: etwas zurück nehmen
Erklärung: Hier werden nicht tatsächlich die Wörter eines anderes gegessen. Mit „to eat one’s words“ drückt jemand aus, dass er etwas zurück nimmt, was er zuvor gesagt hat. „I’m sorry, I was wrong. I eat my words.“

to go from bad to worse

Bedeutung: etwas ohnehin Schlechtes verschlechtert sich
Erklärung: Diesen Ausdruck nutzt man um auszudrücken, dass sich eine ohnehin schlechte Situation noch weiter verschlechtert. Etwas wird also immer schlimmer.

to wear many hats

Bedeutung: vielseitig sein
Erklärung: Wird von jemandem behauptet, er könne viele Hüte tragen („She can wear many hats“), dann handelt es sich um eine sehr vielseitige Person, die in der Lage ist, viele verschiedene Dinge zu tun.

to wow sb.

Bedeutung: jemanden beindrucken, begeistern
Erklärung: Hat man jemanden beeindruckt, wurde er „gewowed“. Mit dem Verb „to wow somebody“ drückt man aus, dass jemand eine andere Person begeistern konnte. „The presentation was impressive. The speaker wowed all listeners.“

wanna

Bedeutung: möchte (want to)
Erklärung: Hierbei handelt es sich um eine Kurzform für „want to“ mit der man ausdrückt, das jemand etwas tun möchte.

whatever

Bedeutung: Was auch immer
Erklärung: Im umgangssprachlichen Englisch bedeutet „whatever“ soviel wie „Was auch immer“ oder „Na klar“ und drückt aus, dass jemand der Aussage des Gesprächspartners keine Bedeutung beimisst, weil sie ihm egal ist oder weil er sie nicht glaubt.

woulda

Bedeutung: would have
Erklärung: Bei „woulda“ handelt es sich um eine Kurzform für „would have“, was soviel heißt wie „wäre“. „I did not go to the cinema today.“ – „I woulda gone in your place.“

yeah

Bedeutung: ja (yes)
Erklärung: Dabei handelt es sich um eine saloppe Ausdrucksweise für „yes“. Meist wird „yeah“ auch im Zusammenhang mit einem zufriedenstellenden Ereignis oder einer erfreulichen Informationen verwendet. „I bought tickets for the concert.“ – „Yeah.“

Frank K. - LAL Team
Redakteur bei LAL Sprachreisen - leidenschaftlicher Blogger, der die raue Landschaft Irlands und die endlose Weite Australiens liebt.