LAL Sprachreisen Blog

Die Osterferien stehen vor der Türe

Das Osterfest steht wieder vor der Türe und mit dem Fest die Ferienzeit. Haben Sie sich schon überlegt, was Sie in der Zeit unternehmen wollen? Wollen Sie in den wohlverdienten Urlaub fahren oder vielleicht doch lieber in der Region bleiben und Eltern und Schwiegereltern besuchen? Eventuell ist es ja auch dieses Mal einfach besser daheim zu bleiben? Haben Sie Kinder, die Sie noch zu den Großeltern bringen müssen? Oder wollen Sie sie vielleicht in eine andere Betreuung bringen? Eventuell wäre es auch sinnvoll die Kinder in einem betreuten Urlaub unterzubringen?

Egal, wie Ihre Planung aussieht, eines steht fest: Es gibt viel zu tun.

Um sich die Entscheidungsfindung leichter zu machen, können Sie nach der altbewährten Pro/ Contra Methode verfahren. Stift und Zettel her und Notizen machen. Viele informieren sich mittlerweile über das Internet oder ziehen Freunde und Bekannte zu Rate. Es ist ja schließlich eine wichtige Angelegenheit und man will sicher gehen, dass es den Sprösslingen auch gut geht und an nichts fehlt.

Und lernen sollen die Kleinen. Sogar in den Osterferien. Ganz viel. Spielerisch. Die Anforderungen scheinen schier unendlich.

Warum also die lieben Kleinen nicht auf eine Sprachreise schicken? Hier verbindet sich schließlich das Lernen mit dem Spielerischen und der Möglichkeit eine neue Kultur kennen zu lernen und sich in Selbstständigkeit zu üben. Früh übt sich heißt es doch so schön.

Eines der beliebtesten Urlaubsziele und Anlaufstellen für viele Eltern, gerade unter denen, die auch in den Ferien der Kinder arbeiten müssen, ist die Sonneninsel Malta. Sie ist regional nicht weit weg von uns. Die Amtssprache ist Englisch. Es scheint dreiviertel des Jahres die Sonne und kulturell ist Valletta, Maltas Hauptstadt, ein richtiges Highlight.

Die Sprachkurse, die die Schule in Malta anbietet, sind alle durchweg zertifiziert und individuell auf das einzelne Lern und Sprachniveau des Kindes abgestimmt.

Während der unterrichtsfreien Zeiten gibt es Freizeit und Aktivitäten Programme, die von einem Guide der Schule geführt und betreut werden. Die Unterkünfte variieren von Privatunterkünften, dem Schulcampus bis hin zum Hotel.

Des Weiteren garantiert die Schule einen gut ausgewählten Nationalitätenmix, so dass ihr Kind fleißig mit Gleichgesinnten die englische Sprache auch neben den Unterrichtseinheiten üben kann.

Eine Schülersprachreise auf Malta ist auf jeden Fall eine gute Alternative für die anstehende Ferienzeit, dient zur Entlastung der Eltern und zum garantieren Lernerfolg unserer kleinen Lieblinge.